Terima Kasih

Hinter der Marke Terima Kasih steht das niederländische Unternehmen Van Der Sar Import, welches sich zur Aufgabe gemacht hat, alle Produkte nachhaltig und fair zu produzieren und zu importieren. Die Sorge um Mensch und Umwelt ist für sie von grösster Bedeutung. Ihre Produkte werden von Menschen auf dem Land in verschiedenen asiatischen Ländern nachhaltig und verantwortungsbewusst hergestellt. Damit trägt Van Der Star Import, wie auch Sie und wir zu einem umweltfreundlichen Lebensumfeld der örtlichen Mitarbeiter mit Respekt vor Mensch und Tier und einer besseren Zukunft für die Kinder bei.

Terima Kasih bedeutet „Danke“ in der indonesischen Sprache. Der Name wurde mit Bedacht gewählt - für eine nachhaltige und verantwortungsbewusste Herstellung von Rattanprodukten in Indonesien. Mittlerweile hat Terima Kasih seine Produktion auf weitere asiatische Länder ausgeweitet und bietet neben den wunderbaren Rattankörben auch Stoff-, Seegras- und Jutekörbe an. 

Mit jedem Produkt wird die lokale Bevölkerung nachhaltig unterstützt. So sorgt Terima Kasih dafür, dass alle Mitarbeiter nicht nur ein regelmässiges und faires Einkommen haben um Stabilität für sich und ihre Familien zu schaffen, sondern dass sie auch während den Arbeitszeiten gut versorgt werden. 

" Schätzungen zufolge verrichten 48 Millionen junge Erwachsene, im Alter von15 bis 17 Jahren, gefährliche Arbeiten, beispielsweise in Bergwerken, auf Plantagen und in Textilfabriken. "

Van der Sar Import, im Besitz von Gerard van der Sar, produziert und importiert Produkte wie Körbe und Floristenprodukte. In den Regenwäldern Indonesiens besitzen viele Einwohner ein Stück Regenwald, das normalerweise in der Nähe ihres Dorfes liegt. Sie nennen es ihren „Garten“. Bei einem seiner Besuche in den Regenwäldern auf den Inseln Kalimantan und Celebes sah Gerard van der Sar, wie Rattan auf intensive und zerstörerische Weise geerntet wird. Dass der Regenwald für die Herstellung von Körben verschwand, war für ihn inakzeptabel. Er sah ausserdem die Armut unter der lokalen Bevölkerung. Dies motivierte ihn, die Marke Terima Kasih zu etablieren und damit die Lebensbedingungen der lokalen Bevölkerung und der Natur zu verbessern. Es wurde ein Weg gefunden, Rattan nachhaltig und verantwortungsbewusst zu ernten. Aus dem geernteten Rattan werden die Körbe von den Einheimischen geflochten. Inzwischen hat sich das Terima Kasih-Sortiment erweitert. Nachhaltige Produkte werden nicht nur aus Rattan hergestellt, sondern auch aus Seegras, Jute, Wasserhyazinthen und recycelten Materialien aus asiatischen Bekleidungsfabriken.

Die Ausbeutung von Menschen in armen Gegenden ist ein bekanntes und weit verbreitetes Problem. Niedrige Löhne und schlechte Arbeitsbedingungen sind an der Tagesordnung. Ein häufig verwendetes Beispiel sind die Palmölplantagen in Asien, die normalerweise im Besitz grosser internationaler Unternehmen sind. Es gibt nur wenige Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung. Nachforschungen von Amnesty International haben ergeben, dass es auf diesen Plantagen viele Ungerechtigkeiten gibt: Wenn überhaupt etwas zu tun ist, ist es schwere Arbeit und diese wird schlecht bezahlt, ausserdem sind die Arbeitstage lang. Arbeiter müssen oft ohne jeglichen Schutz mit Pestiziden arbeiten. Regelmässige Kinderarbeit ist ebenfalls üblich. Die Mission ist, dies zu ändern mit dem Streben nach einer Welt mit verantwortungsbewussten Arbeitsbedingungen und fairen Löhnen. Die Mitarbeiter hinter der Marke Terima Kasih profitieren u.a. von garantierter, regelmässiger Arbeit das ganze Jahr über und damit von einem regelmässigen Einkommen; sie werden mit zwei frisch zubereiteten Mahlzeiten pro Tag versorgt und für Mütter gibt es angepassten Arbeitszeiten. Ausserdem ist es dem Unternehmen ein Anliegen, die Mitarbeiter in die Prozesse zu integrieren, ihre Vorstellungen und Wünsche zu hören und wo es geht umzusetzen.

" Indonesien hat zur Zeit die höchste Abholzungsrate der Welt und übertrifft damit sogar Brasilien, welches mehr als das Fünffache der natürlichen Waldfläche aufweist. (Quelle: mongabay) "

Unser Planet wird immer mehr zerstört, jedoch sind die Natur und ihre Vielfalt für unser Leben auf der Erde von wesentlicher Bedeutung. Für die Produktion werden weitestgehend umweltfreundliche Rohstoffe und Produktionsmethoden eingesetzt. Terima Kasih strebt nach einer besseren Umwelt für eine bessere Zukunft für Kinder in Asien und auf der ganzen Welt.

 

RATTAN

 

Rattan ist eine Kletterpflanze, die in den tropischen Regenwäldern ISüdostasiens wächst - zu 80% in Indonesien. Sie wächst etwa 6 Meter pro Jahr und kann bis zu 100 Meter lang werden. Es gibt über 600 Rattanarten. Davon werden etwa 10 Arten in der Möbel- und Dekorationsbranche verwendet. Arbeiter ernten diese Pflanze gemäss

den nachhaltigen Bedingungen. Die Weber stellen dann die schönen und nachhaltigen Körbe her.

Leider wird noch immer viel Rattan ohne Rücksicht auf Mensch und Umwelt geerntet. Der Schutz des tropischen Regenwaldes ist jedoch von grosser Bedeutung. Nach offiziellen Angaben der indonesischen Regierung wurden in Indonesien zwischen 1990 und 2015 rund 24 Millionen Hektar Regenwald zerstört. Indem das Rattan für Terima Kasih nachhaltig und verantwortungsbewusst geerntet wird, kann die Zerstörung eines kleinen Stückes tropischen Regenwaldes verhindert werden. Terima Kasih geht damit mit gutem Beispiel voran.

Anfang 2019 wurde die Zertifizierung des Produktionsprozesses von der Ernte des Rattans im tropischen Regenwald bis zur Auslieferung an Kunden in Europa nach internationalen Standards in Auftrag gegeben. Wir erwarten das Zertifikat im Laufe des Jahres 2019.

 

STOFF

 

Die Herstellung von (unserer) Kleidung in Fabriken in Asien führt zu vielen Reststoffen. Diese Stoffreste werden regelmässig abgelehnt, da die Qualität oder Farbe nicht den Ansprüchen entspricht. Es ist daher sinnvoll, diese Stoffreste zu verwerten. Die Mitarbeiter bei Terima Kasih fertigen daraus Kordeln, aus denen dann die einzigartigen, trendigen Körbe entstehen.

Körbe aus diesen Stoffen bedeuten viel Arbeit. Weit entfernt von den grossen Städten und Fabriken auf dem Land gibt es sehr wenig Arbeit. Das Unternehmen gibt insbesondere Frauen, die zu Hause leben, die Möglichkeit, ein zusätzliches Einkommen zu erwerben. Das Unternehmen besucht die Produktionsstandorte regelmässig und überprüft die korrekten Arbeitsbedingungen streng.

Für die Stoffkörbe werden Reststoffe von Textilfabriken aus ganz Südostasien als Rohstoffe verwendet. Materialien, die sonst verbrannt würden. Das Recycling dieser Reststoffe ist daher sehr nachhaltig. Darüber hinaus werden bei der Verarbeitung dieser Reststoffe zu Körben keine Chemikalien und nur minimale Mengen fossiler Brennstoffe verwendet.

 

SEEGRAS

 

Seegras ist eine Pflanze, die im Uferbereich wächst und gerne ihre „Füsse“ im Wasser hat. Die Pflanze wächst in Indonesien, Thailand, Myanmar, Bangladesch und Indien. Die Blätter trocknen in der Sonne und können anschliessend zu kleinen Schnüren gewebt werden. Das Ergebnis sind einzigartige handgefertigte Körbe aus einem natürlichen Material.

Die Körbe aus Seegras sind sehr umweltfreundlich. Die Seegraspflanze wird mit natürlichem Kuh- und Ziegendünger angebaut. Beim Anbau werden keine Chemikalien verwendet. Nach der Ernte werden die Pflanzen in der Sonne getrocknet. Ausser für den Transport werden bei der Herstellung und Verarbeitung keine fossilen Brennstoffe verwendet. Seegrasproben werden wiederkehrend von einem Labor analysiert. Bei dieser Analyse wurden keine Spuren von Pestiziden oder anderen Chemikalien gefunden.

Die Herstellung der Körbe schafft Arbeitsplätze für die lokale Bevölkerung. Vor allem Frauen auf dem Land, die zu Hause leben, können ein zusätzliches Einkommen erwerben. Ein persönliches Einkommen verbessert ihre Selbstversorgung. Allein 2018 waren über 1000 Frauen in die Korbherstellung involviert.

" Unser Unternehmen allein kann die Welt nicht verändern aber wir hoffen, anderen ein Beispiel zu geben. Mit dem Kauf von Terima Kasih-Produkten helfen Sie uns, dieses Ziel zu erreichen. "

Anwendung und Pflege

Terima Kasih - Pflanzkörbe verfügen über einen Folieneinsatz, um das Rattan vor dauerhafter Nässe zu schützen und um die Erde im Inneren zu behalten. 

Durch den geschlossenen Folieneinsatz können die von Hand geflochtenen Gefässe sowohl Indoor wie auch Outdoor verwendet werden. Für den Aussengebrauch ist jedoch zu beachten, dass der Wasserablauf durch den geschlossenen Folieneinsatz nicht gewährleistet ist - die innen liegende Folie sollte zugunsten der Langlebigkeit des Rattans jedoch nicht zerstochen werden. Statten Sie die Körbe innen mit einer genügend starken Drainageschicht (z.B. Blähton) aus, um Staunässe der Wurzeln zu vermeiden.

Platzieren Sie die Gefässe in gedeckten Bereichen oder kontrollieren Sie regelmässig die Wassersättigung der Erde, um Staunässe zu vermeiden. Bei der Platzierung am Boden haben die Körbe direkten Bodenkontakt und können dadurch u.U. (zeitweise) im Wasser stehen - dies hat Einfluss auf die Beschaffenheit des Materials. Durch Witterungseinflüsse können sich die Materialien in Farbe und Beschaffenheit verändern.

Sie sind an weiteren Varianten oder Grössen von Pflanzkörben interessiert? Wenden Sie sich für Ihre Anfrage an uns.