Grillen mit der Feuerkugel, der Feuerschale oder doch im Feuertisch?

Aktualisiert: 29. Sept. 2021


Gemütliche Veranda / Terrasse in Naturtönen und mit Gelb aufgepeppt. Kissen, Decke, Clubsessel, Beistelltische, Pflanzen. Ein Holzboden sorgt für ein angenehmes Barfuss-Gefühl.
Symbolbild / © Magnolia Outdoors & Rufer Stahl Art

Was gibt es schöneres, als draussen mit der Familie oder Freunden zu grillieren?

Eigentlich nichts. Denn Sommer, Sonne und der Drang, endlich wieder zu Grillen und mit Freunden und Familie draussen Zeit zu verbringen, überwiegt in diesen Tagen. Nur wie und mit welchem Grill? Mit herkömmlichen Gas-, Elektro- oder Kohlegrills? Oder doch etwas Ausgefalleneres? Wir stellen Euch hier mit Grillkugel, Feuerschale und Feuertisch eher unkonventionelle, gemeinschaftliche und stylische Optionen vor, die Euch begeistern werden.



Beitrags-Übersicht

  1. Pro und Kontra des konventionellen Grillierens

  2. Die Feuerkugel

2.1 Feuerkugel Noun

2.2 Die Herstellung

2.3 Der Hersteller


3. Oder doch eine Feuerschale?

4. Weitere Feuermöbel

5. Beratung und Sortiment




1. Pro & Kontra des konventionellen Grillens


Ich persönlich grille gerne, sehr gern sogar. Mir macht es nichts aus, bei 30 Grad an einem 300 Grad heissen Grill zu stehen und zu Verdunsten wie eine Leistungssportler. Mich stört es auch nicht, danach selbst wie Grillgut zu riechen und eigentlich keinen Hunger mehr zu haben, wenn ich fertig bin - was allerdings für Nachbarn und das Umfeld ein grosses Contra sein kann; zumindest bezüglich der Rauchbildung beim Kohlegrill. Ich habe absolut kein Problem mit dem Reinigen des Grills im Anschluss. Ehrlich gesagt werde ich sogar nervös, wenn jemand anderes übernimmt - macht er oder sie das auch richtig?

Was mich einzig und allein am Grillen stört ist die "Isolation". Alle sitzen gemütlich beisammen und essen vielleicht schon, trinken, stossen an und lachen. Ich stehe am Grill und bin aussen vor. Ich höre die interessanten Gespräche bestenfalls gedämpft vom Rand - man will ja niemanden mit dem Qualm belästigen, schon gar nicht die Nachbarn um einen herum. Zwar kommt hin und wieder jemand zum kurzen Smalltalk vorbei - vermeintlich - denn im Prinzip möchte er oder sie nur abchecken, wann sein Grillgut endlich fertig ist.

Aber was gibt es für Alternativen? Ein elektrischer Tischgrill kommt aus Platz- und ästhetischen Gründen nicht in Frage. Ein Kohlegrill ist innerhalb einer Überbauung oder eng stehenden Einfamilienhäusern nicht gut für den nachbarschaftlichen Frieden. Es muss also etwas sein, was stylisch, cool und zweckdienlich ist und an dem alle gleichzeitig grillen und essen können. Wir stellen hier einige Optionen vor.


 

2. Die Feuerkugel


Viele kennen das Prinzip bereits. Man sitzt um die Kugel herum und schaut ins Feuer, geniesst ein Glas seines gekühlten Lieblingsgetränks und wartet, bis das Grillgut fertig ist. Alles zusammen - alle gleichzeitig. Ein Traum für jeden Grillmeister in Isolation. Ich hab mich schlau gemacht, was der Feuerkugel-Markt zu bieten hat.

Schnell habe ich festgestellt, dass eine Markenkugel in etwa so viel kostet wie ein kleines Auto. Und die 08/15 Baumarkt-Varianten sind zwar günstig, fallen aber aus Qualitäts- und Ästhetikgründen oft durch, immerhin möchte man den Ring auch nächstes Jahr benutzen. Also eher etwas im mittleren Preissegment. Nachhaltigkeit, Garantie und Pflege sind wichtige Themen. Also steht ein Produkt aus Schweizer Herstellung ganz oben. Ich habe mich für den folgenden entschieden und getestet.



2.1 Feuerkugel Noun inkl. U-Rost & Teppanyaki


Eine ganz besondere und vielfältige Feuerschale auf dem Markt! Dast schon eine Skulptur, Design in vollendeter Form, wandelbar zur Grillstelle mit Teppanyaki und Rostfläche. Sie ermöglicht Ihnen, Ihr Leben in vollen Zügen zu geniessen. Die Feuerkugel Noun besteht aus einer Halbkugel-Schale und einer gewölbte Schale, bündig an der Kante verschweisst und verschliffen. Die aus massivem Stahl in Handarbeit zu einer perfekten Halbkugel geformte Feuerkugel erhält durch die ebenfalls in Handarbeit gedrückte, inneren Feuerschale ihre einfache, aber dennoch einzigartige Form. Das Design verspricht Vollkommenheit.

Für das Aufstellen auf einer festen Unterlage, wie zum Beispiel auf dem Plattenbelag, ist zusätzlich ein Standring nötig. Wird sie in ein Kiesbett gestellt, wird kein Standring benötigt.

Zentral platziert ist die Feuerkugel ein Erlebnis für die ganze Familie oder Partygemeinschaft. Die Betonung liegt auf Gemeinschaft. Hier grillt nicht einer allein, sondern alle miteinander. Der Weg ist das Ziel, das Zusammensitzen und gemeinsame Zubereiten. Es geht nicht ums möglichst schnelle Servieren und Verzehren, sondern um den Prozess. Richtige Lagerfeuer-Atmosphäre kommt dabei auf und viel Gemütlichkeit. Und für uns Männer: unser innerer Steinzeitmensch ist voll in seinem Element ;-)


Feuerkugel Noun / © Stahl Art Rufer


Erhältlich in diesen Abmessungen:

(Durchmesser in cm/ Höhe in cm, Gewicht in kg)

000188-Noun80_u-r/u_t 80cm/ 40cm/ 81kg

000189-Noun90_u-r/u_t 90cm/ 45cm/ 109kg

000190-Noun100_u-r/u_t 100cm/ 50cm/ 137kg

000191-Noun110_u-r/u_t 110cm/ 55cm/ 165kg

000192-Noun130_u-r/u_t 130cm/ 65cm/ 216kg