top of page
  • AutorenbildJulia

Mit wetterfesten Teppichen zum gemütlichen Aussen-Wohnzimmer (Leitfaden zur Terrassenausstattung)

Aktualisiert: 4. Juli 2021



Gemütliche Veranda / Terrasse in Naturtönen und mit Gelb aufgepeppt. Kissen, Decke, Clubsessel, Beistelltische, Pflanzen. Ein Holzboden sorgt für ein angenehmes Barfuss-Gefühl.
Terrassen-Ausstattung in Natur und Gelb / © Weaver Green

Die Schön-Wetterphase wird immer länger, das haben die letzten Jahre eindrücklich gezeigt.

Es zieht uns nach draussen, umso mehr, wenn die Terrasse und der Garten wohnlich und gemütlich eingerichtet sind. Genau wie das Wohnzimmer, einfach unter freiem Himmel.

Um die eigene Terrasse passend mit Textilien auszustatten und das Beste aus ihr heraus zu holen gilt es, einige Punkte zu beachten. Wir geben Euch einen Leitfaden zur Gestaltung mit Textilien an die Hand.



Beitrags-Übersicht


 

1. Die räumliche Aufteilung


Meistens (je nach Grösse natürlich) besteht die Terrasse aus zwei Bereichen: der Lounge und dem Essbereich. Auf Terrassen liegen die zwei Bereiche aufgrund der Grösse nah beieinander, es macht also Sinn, einen der beiden hervorzuheben. Auch dem Auge tut diese optische Gewichtung gut, zumal sie nicht nur betont sondern auch für Ruhe durch Struktur sorgt.

So kann beispielsweise ein grosser rechteckiger Teppich unter den Esstisch gelegt werden, was diesen Platz besonders betont.

Pro: etwas weiches unter den Füssen, was auch am noch kühlen Morgen sehr angenehm ist.

Kontra: Gerade schwere Stühle lassen sich so schlecht bewegen und herabfallende Essensreste sammeln sich im Textil.


Noch schöner ist es, die entspannende Lounge mit einem wetterfesten Aussen-Teppich auszustatten. Ein grosser rechteckiger Teppich, welcher sich farblich an das Outdoor-Sofa und seine Kissen angleicht oder auch gezielt einen Kontrast setzt, sorgt für warme Füsse und lässt den harten Bodenbelag weich werden.


Ein drittes Beispiel: wer seine Lounge bereits mit einem kuscheligen Aussen-Teppich ausgestattet hat kann zusätzlich einen Durchgangsbereich betonen. Dies macht aber vor allem auf grossen Terrassen Sinn. Denn überladen solltest Du das Aussenwohnzimmer auch nicht. Oft ist weniger mehr (das gilt nicht unbedingt für Kissen und Deko ;-). Ein Durchgangsbereich verträgt einen langen, schmalen Läufer. So wird ein oft begangener Durchgang angenehm weich für nackte Füsse. Vielleicht kann auf diese Weise auch eine wichtige Sichtachse betont werden.



 

2. Die Web-Art nach Einsatzbereich


Je nachdem, wo Du Deinen Aussen-Teppich einsetzen möchtest, ist die Web-Art zu beachten. Die von uns geführte Marke Weaver Green unterscheidet dabei die weichere und festere Verwebung der Teppiche.

Die locker gewebten Outdoor-Teppiche der Serien Herringbone, Chenille, Diamond oder Oslo eignen sich vor allem in weniger frequentierten Bereichen, also in Rand- und Ruhebereichen wie zB. unter dem Esstisch, in der Lounge oder bei kleiner Sitz- und Aufenthaltsbereichen (oder im Innenbereichen im Bad, Wohn- und Schlafzimmer). Die lockere und offene Webung sorgt dafür, dass sich diese Teppiche weicher und wolliger anfühlen, es sind richtige Schmeichler ;-)

Werden diese Teppiche in Durchgangsbereichen eingesetzt, kann es zur unschönen Flusen- und Knötchenbildung kommen.

Für stärker frequentierte Bereiche wie Durchgänge oder Outdoor-Küchen (oder Flure und Küchen im Innenbereich) eignet sich die strapazierfähigere und dichtere Verwebung der Serien Juno, Kasbah und Iris.

Alle Teppiche können problemlos draussen gelassen werden, sie dürfen im Regen nass werden.



Zu den fester gewebten Textilien (Klick Bild): Zu den locker gewebten Textilien (Klick Bild):
















 

3. Die Grösse des Teppichs


Nehmen wir den Loungebereich als Beispiel. Ziehen wir nun gedanklich am Boden ein Quadrat um unsere Lounge, so sollte der Teppich für diesen Bereich darüber hinaus gehen. Je grösser, desto grosszügiger wirkt die Lounge. Wählt man den Teppich kleiner als das gedankliche Quadrat, kann die Lounge schnell gedrungen und kleiner wirken.


Verschiedene Teppichgrössen und Formate (v.l. Serien Iris, Chenille, Medina) / © Weaver Green



 

4. Der Bodenbelag

Nicht jeder Bodenbelag eignet sich für einen Aussen-Teppich, oder nur bedingt.

Alle Stein-Plattenbeläge und Betonplatten eignen sich problemlos. Kiesbeläge können mithilfe eines wetterbeständigen Teppichs angenehm nutzbar gemacht werden als Sitzbereiche. Hartbeläge profitieren von Teppichen: die einheitlichen Flächen können unterteilt werden, sie werden mit Weichheit und Wärme der Textilien ergänzt.


Auf natürlichen Holzbelägen sind Teppiche nicht ratsam (für Kunstholz ist es kein Problem). Unter den Outdoor-Teppichen bildet sich immer etwas Feuchtigkeit, was dem Holz auf Dauer nicht bekommt. Die fehlende Durchlüftung des Holzes würde zu Flecken und im schlimmsten Fall Fäulnis führen. Für den Einsatz eines Teppichs auf Holz gilt also: Teppich nicht oder nur temporär.

Dasselbe betrifft auch Wiesen und Rasen. Für ein Picknick beispielsweise eignet sich ein Aussenteppich sehr gut. Er ist stabiler als eine Decke und verrutscht nicht so schnell. Am Abend kann er einfach wieder weggenommen werden. So kann eine ganz gemütliche Atmosphäre geschaffen werden.


Bei den beständigen Steinbelägen sollte der Teppich hin und wieder weggenommen und die Ansammlungen darunter entfernt werden.


Teppiche auf unterschiedlichen Belägen (v.l. Serien Diamond, Juno, Kasbah) / © Weaver Green



 

5. Farben und ihre optische Wirkung

Die wetterbeständigen Aussen-Teppiche gibt es in vielen tollen Farben und Mustern. Für die Gestaltung ist hauptsächlich der persönliche Geschmack ausschlaggebend. Dennoch haben auch unterschiedliche Farben und Muster ihre eigene Wirkung.

Zu allererst beantworte für Dich die Frage:

möchte ich es schlicht und beruhigend oder möchte ich starke Kontraste auf meiner Terrasse?


Beruhigende Farben / © Weaver Green

Für ein beruhigendes Bild eignen sich besonders die gedämpften Farbtöne, auch Pastellfarben wirken toll.

Wenn der Teppich nicht uni sein soll, so sollte das Muster nicht zu wild und gross sein. Die Kissen des Sofas oder der Stühle, sowie weitere Textilien wie Decken, Hocker oder Bodenkissen sollten sich innerhalb des gleichen Farbspektrums bewegen. Auch benachbarte Farben des Farbkreises harmonieren sehr gut und haben ebenfalls eine beruhigende Wirkung.


Zu den Magnolia Outdoors Farb-Sortimenten (Klick Button):





Farbkreis, Kombination von Farben, Komplementärfarben
Farbkreis nach Itten

Wer starke Kontraste bevorzugt, kann einerseits auf kräftige Farbtöne setzen oder auch Komplementärfarben kombinieren. Komplementärfarben harmonieren sehr gut miteinander, sind in ihrer Wirkung jedoch stimulierend statt beruhigend. Sie erzeugen eine grosse Leuchtkraft und den Wow!-Effekt. Zudem eigenen sich kräftige und grosse Muster, diese sind der absolute Blickfang.

Doch Achtung! Auch bei den starken Kontrasten sollte man es nicht übertreiben. Zuviel von Allem sorgt für Unruhe. Das oberste Ziel ist in jedem Fall ein harmonisches Gesamtbild, das dem Auge gut tut.



Links: Starke Kontraste in Farben und Mustern - Rechts: Beruhigende Farbkombination / © Weaver Green



 

6. Farben und ihre Temperatur-Wirkung

Ein Thema im Aussenbereich ist zudem die Farbwahrnehmung bezüglich dem Wärmeempfinden. Diese Wirkung ist sehr subjektiv und weder messbar noch bei allen Menschen gleich. Dennoch kann sie gerade auf Süd- und Nordterrassen wichtig zu beachten sein.

Alle warmen Farbtöne (gelb, orange, rot) sorgen bei uns subjektiv für ein Gefühl von Wärme. Auf Südterrassen kann das ungünstig sein. Auf Nordterrassen kann man so die fehlende Wärme optisch hineinbringen.



© Weaver Green / Magnolia Outdoors


Alle kühlen Farbtöne (blau, lila, grün, auch weiss) sorgen für eine optische Abkühlung und können auf heissen Südterrassen Gold wert sein!



© Weaver Green / Magnolia Outdoors




Wir von Magnolia Outdoors beraten Sie gern, um den perfekten Aussen-Teppich und weitere passende, wetterbeständige Textilien für Sie zu finden.




>> Meine FAVORITEN <<


Weaver Green steht für nachhaltige und beständige Outdoor-Teppiche. Gefertigt aus recycelten PET-Flaschen tun Sie nicht nur etwas für Ihre attraktive Terrasse sondern auch für die Umwelt. Weich wie Wolle umschmeicheln sie uns sanft. Zu allen Farben und Mustern gibt es passende Kissen, Decken, Bodenkissen, Aufbewahrungskörbe, Hocker, sowie Schürzen und Tischtextilien. Alle Teppiche und Textilien sind übrigens wasserabweisend und waschbar. Ich habe für Sie eine Auswahl der wunderschönen, wollweichen Teppiche zusammengestellt:







Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Komentarai


bottom of page